Metzgerei Zieger

Winnendens Adresse für den feinen Geschmack………

Schweinefleisch gehört seit jeher zu den beliebtesten Fleischsorten in Deutschland. Und das nicht ohne Grund: Mit Schweinefleisch lassen sich unzählige Gerichte zaubern. Das feinfaserige, hellrosafarbene Fleisch eignet sich ideal zur Zubereitung vielfältiger Köstlichkeiten.
Viele glauben noch immer, dass Schweinefleisch einen hohen Fettanteil aufweist. Doch das war einmal. Den Verbraucherwünschen angepasst, wurde durch gezielte Züchtung der Fettanteil bei Schweinen erheblich reduziert. Heute enthält Schweinefleisch nur noch etwa 2 Prozent Fett. Schweinefleisch macht also auch in punkto fettbewusster Ernährung eine gute Figur. Der Trend geht aber wieder zu marmorierten Teilstücken, da Fett bekanntlich den Geschmack intensiviert.
Schweinefleisch stammt von sieben bis acht Monate
jungen Mastschweinen. Das hellrote Fleisch ist saftig, zart und feinfaserig. Bereits 48 Stunden nach dem Schlachten ist es ausgereift.
Durch seine Fülle an Teilstücken und Zubereitungsmöglichkeiten bringt Schweinefleisch nicht nur jede Menge Abwechslung auf den Speiseplan – es gehört einfach zu einer ausgewogenen und vielseitigen Ernährung.

 

So ein Schwein haben Sie noch nie gehabt!

Regionalität: Erzeugung, Schlachtung, Verarbeitung und Verkauf in Ihrer Region.

Fleischqualität: Durch seine Feinfasrigkeit ist GUSTIGUT-Schweinefleisch nicht nur besonders zart und schmackhaft, sondern weist auch ein gutes Wasserhaltungsvermögen - und somit geringen Bratverlust - auf.
Das besondere Futter, tiergerechte Haltung und regelmäßige, strenge Kontrollen garantieren die immer gleichbleibend hohe und konstante
Qualität von
GUSTIGUT-Schweinefleisch.

Optimales Futter: GUSTIGUT-Schweine werden mit Milch, Getreide, pflanzlichem Eiweiß, Kräutern, Mineralstoffen und Vitaminen gefüttert. Das Angebot aller Nähr-und Mikronährstoffe ist dem Alter und der Entwicklung der Tiere angepasst. Tiermehle, tierische Fette, künstliche Leistungsförderer oder Antibiotika sind im Futter absolut verboten. Die Mastbetriebe werden diesbezüglich von GUSTIGUT-Experten überwacht. Das Resultat der GUSTIGUT-Fütterung ist eine gesunde und hervorragende Entwicklung der GUSTIGUT Tiere. Das GUSTIGUT-Schwein ist somit vollständig frei von unerwünschten Rückständen aus der Fütterung.

Haltung: Tiergerechte Haltung auf fester Liegefläche und Stroh. Dadurch bessere Durchblutung der Muskeln, Verbesserung der Widerstandsfähigkeit und Gesundheit.

 

 

 Stielkotelett und Filetkotelett (5)

Die Kotelett-Reihe wird regional als Karree oder Kotelettstrang bezeichnet.
Der vordere Teil ist das klassische Kotelettstück mit den so genannten Stielkoteletts, deren Form durch die eingewachsenen Rippen- und Wirbelknochen bestimmt wird. Ausgelöst  wird das Stück als Schweinerücken angeboten (siehe unten).

Der hintere Teil des Karrees ist besonders wertvoll und hat einen geringeren Knochenanteil. Mit daran belassenem Filet werden daraus Filetkoteletts (auch Lummer-/ Lendenkoteletts) geschnitten.

 

 Diese Teilstücke sind sehr zart und werden bevorzugt zum Grillen, Kurzbraten und Schmoren verwendet. Es lassen sich daraus auch saftige Braten, panierte und unpanierte Koteletts oder gekochte Rippchen und Kasseler (alte Rechtschreibung Kassler) zubereiten.

 

 

Schweinerücken (5)

Der Schweinerücken ist ein sehr vielseitig verwendbares Teilstück:  Da es so viele Möglichkeiten der Zubereitung gibt, richten wir den Rücken immer so her, wie Sie ihn benötigen.

Auch die so genannten Schmetterlingssteaks/ -schnitzel stammen aus dem Rückenstück. Das zarte Teilstück ist vor allem zum Kurzbraten und Grillen geeignet. Es lässt sich aber auch für zarte Braten, panierte und unpanierte Schnitzel oder gepökelt und gekocht als Kasslerrücken verwenden.

 

 

Oberschale, Unterschale, Nuss und Schinkenspeck. (7)

Schinken ist bestens zum Kochen, Braten, z. B. für den berühmten Schweinebraten, Schmoren und Grillen geeignet. Dieses Stück nimmt man auch für Fleischerzeugnisse wie rohen und gekochten Schinken.
Schinkenbraten sollten Sie immer mit einer dünnen Fettschicht garen, damit er herzhaft schmeckt und saftig bleibt und sein typisches Aroma erhält.

Die Schweineoberschale ist ein mageres Teilstück vom Schwein und wird hauptsächlich für Schnitzel verwendet. Ob als Naturschnitzel oder paniert, bekannt ist es für seinen feinen Geschmack.



Aus der Unterschale lassen sich die besten Braten zubereiten und aus der Oberschale saftige Schnitzel schneiden. Aus dem Nussschinken lassen sich schmackhafte Braten und Schnitzel zubereiten. Der Schinkenspeck eignet sich gut für Braten, Schnitzel, Steaks, Gulasch und Fonduefleisch.

Nuss vom Schwein ist ein sehr mageres und äußerst zartes Teilstück. Es kann für vielerlei Gerichte verwendet werden, insbesondere für Gulasch, Geschnetzeltes und natürlich Schnitzel.

Mit einem Anteil von 25 % ist der Schinken das größte Teilstück der Schweinehälfte. Es enthält die größten zusammenhängenden Fleischpartien und besteht aus 4 Teilstücken:
Kernschicken (Ober- und Unterschale), Nuss und Hüfte (Schinkenspeck).
Der Schinken eignet sich zum Braten, Schmoren und Grillen. Aus ihm werden Schweinebraten und Fleischerzeugnisse wie rohe und gekochte Schinken gewonnen. Die Oberschale wird zu Schweineschnitzeln aufgeschnitten. Auch die Unterschale liefert Schnitzel, hauptsächlich wird sie jedoch als Bratenstück angeboten.

Es lassen sich aus beiden Teilstücken aber auch Schnitzel schneiden. Aus der Hüfte stammen außerdem Steaks, Gulasch und Fonduefleisch.

 

 

 

 

Schweinefilet (6)

Das feinste und zarteste Teilstück ist das hintere, knochenarme Karree, aus dem man die heiß begehrten, mageren Filetkoteletts (Lummer-Kotelett) schneidet, die ein Stück des darunterliegenden Filets enthalten.

 

Das äußerst magere und zarte Teilstück eignet sich besonders zum Kurzbraten, insofern also ideal für festliche Gerichte wie Fondue oder "heißer Stein". Das Fleisch ist schnell zubereitet und schmeckt einfach köstlich.

Ein zartes und saftiges Fleischstück ist das Filet (Lende). Es befindet sich auf der Unterseite des hinteren Kotelettstrangs und eignet sich zum Kurzbraten, Schmoren und Grillen. Das Filet kann im Ganzen gebraten, in Scheiben als Medaillons kurz gebraten oder als Fonduefleisch verwendet werden.

 

 

Schweinehals (Nacken) (2)

Der Hals ist ein sehr vielseitiges Stück vom Schwein. Das leicht mit Fett durchzogene und dadurch sehr saftige Fleisch eignet sich hervorragend zum Grillen und ist als Grillsteak äußerst beliebt. Gerne wird Schweinhals auch als Schweinebraten verwendet. Besonders lecker ist er mit unseren individuellen Füllungen. Der Hals (Nacken, Kamm), ist der vordere Teil des Kotelettstrangs. Das Fleisch ist durchwachsen und saftig.

 

Alle Stücke eignen sich hervorragend für Rollbraten, Schmorgerichte, Kurz gebratenes, Gulasch und auch zum Grillen. Als Kasseler ist der Nacken, gepökelt und leicht angeräuchert, ebenfalls eine Delikatesse.

 

 

 

 Schweineschulter(3)

(unterteilt in Dicker und Dünner-Bug)

Die Schweineschulter eignet sich ideal für saftige Braten, je nach Vorliebe mit oder ohne Kruste( siehe unten, Krustenbraten). Aus dem Dicken Bug lassen sich die besten Braten zubereiten und wenn es noch etwas sehnenreicher und dafür noch saftiger sein darf empfiehlt sich der Dünne Bug ausgezeichnet.

Für welches Teilstück Sie sich auch immer entscheiden, Sie erhalten ein besonders saftiges Stück Fleisch.

 

Auch für leckere Rollbraten, köstliches Geschmortes oder delikaten Gulasch ist die Schweineschulter wärmstens zu empfehlen.

 

 

 

 

 Eisbein (8)

Man findet dieses Stück an der Schulter und am Schinken (Vorder- und Hintereisbein). Frisch oder auch gepökelt eignet es sich hervorragend zum Braten, Kochen und Grillen. Nicht nur mit einem kühlen Bier ist eine saftige Grillhaxe ein kulinarisches Erlebnis der besonderen Art. Eine andere deftige Spezialität ist gekochtes Eisbein mit Sauerkraut.

Das "Hintere Knöchle" vom Schwein ist ein schönes und saftiges Stück zum Braten. Damit beim Braten eine knusprige Schwarte entsteht, schneiden wir Ihnen das Knöchle selbstverständlich fachgerecht ein. Die bei den Kunden beliebteste Form ist die Minihaxe. Sie hat sehr wenig Knochen und viel Fleisch und Schwarte. Dazu lösen wir von der Haxe den großen Knochen aus und rollen diese wieder zusammen. Der kleine Knochen lässt sich nach dem Braten einfach herausdrehen.

 

 

 Schweinehaxen (8)

Der "Hintere Haxen" vom Schwein ist ein schönes und saftiges Stück zum Braten. Damit beim Braten eine knusprige Schwarte entsteht, schneiden wir Ihnen die Haxe selbstverständlich fachgerecht ein. Die bei den Kunden beliebteste Form ist die Minihaxe. Sie hat sehr wenig Knochen und viel Fleisch und Schwarte. Dazu lösen wir von der Haxe den großen Knochen aus und rollen diese wieder zusammen. Der kleine Knochen lässt sich nach dem Braten einfach herausdrehen.

 

 

 Schweinebauch (9)

 eines der preiswerteren Teilstücke, kann man mit oder ohne Rippchen und mit oder ohne Schwarte kaufen. Er wird frisch, gesalzen oder geräuchert angeboten und eignet sich hervorragend zum Kochen‚ Braten und Schmoren. Man kann mit Schweinebauch köstliche Rouladen und das „falsche Kotelett“ zubereiten. Er macht sich außerdem gut auf dem Grill. Gefüllt ist er ebenfalls ein herzhafter Genuss

Ein preiswertes Schweine-Teilstück ist der Bauch. Er wird mit (“wie gewachsen”) oder ohne Knochen angeboten. Verwendung findet er zum Kochen, Braten, Schmoren u. Grillen, als “Falsches Kotelett” und als Fleischspieß. Aus dem Bauch lassen sich durch spezielle Zuschnitte und durch Auslösen der Rippen verschiedene Variationen, wie z. B. Schweinefleischrolle und gefüllter Schweinebauch, zubereiten.

Die Dicke Rippe (Brust, Brustspitze) besteht aus grobfaserigem Fleisch. Sie kann gefüllt als Schmorbraten zubereitet werden. Der vordere Teil eignet sich nach Auslösen der Rippen zum Grillen oder als Rollbraten.
Aus der Dicken Rippe können außerdem Rippchen, Gulasch und Eintöpfe zubereitet werden.

 

 

Dicke Rippe (9)

die zwischen Bauch und Schulter liegt, enthält grobfaseriges Fleisch. Kochen, braten, schmoren, grillen – die dicke Rippe lässt sich auf jede Art zubereiten. Besonders gern wird sie für würziges Gulasch, saftige Rippchen oder herzhafte Eintöpfe verwendet.

 

Die Dicke Rippe (Brust, Brustspitze) besteht aus grobfaserigem Fleisch. Sie kann gefüllt als Schmorbraten zubereitet werden. Der vordere Teil eignet sich nach Auslösen der Rippen zum Grillen oder als Rollbraten.
Aus der Dicken Rippe können außerdem Rippchen, Gulasch und Eintöpfe zubereitet werden.

 

 

Krustenbraten (3)

ist das Schulterstück vom Schwein mit Schwarte. Aufgrund des saftigen, zarten Fleisches ist es ein sehr beliebtes Bratenstück bei Jung und Alt. Es wird in typisch fränkischer Schnittführung zubereitet.

 

 

Der Rückenspeck (4)

(Kernstück oder Fetter Speck) ist bei der Verfeinerung von Fleischgerichten, Eintöpfen und Suppen ein guter Geschmacksträger. Beim Spicken hält er Bratenstücke schön saftig und als Umhüllung Pasteten in Form.

 

 

Spareribs (9)-(5)

ist das englische Wort für Schälrippe (auch Bauchrippe oder Leiterchen genannt), das obere, fleischarme Drittel des Schweinebauchs. In den USA sind Spareribs traditioneller Bestandteil des Barbecue; häufig werden statt der Schälrippchen auch die zarteren, fleischigeren und kürzeren Babybackribs (Kotelettrippchen)  verwendet.